Neuer Vorstand

Die Mitgliederversammlung hat einen neuen Vorstand gewählt.

Den Vorschriften der Corona-Verordnung entsprechend fand die Mitgliederversammlung nach mehreren Anläufen in der Halle der Schauinlandschule mit 24 Mitgliedern und 2 Gästen statt.

Zu Beginn begrüßte der 1. Vorstand Alfons Wiesler die Mitglieder sowie Christoph Brender und  Christiane Kramer als politische Vertreter Kappels und Vereinsvorstände.
Neben den Rechenschaftsberichten und Ehrungen standen Neuwahlen auf der Tagesordnung.

In den Rechenschaftsberichten wiesen alle Vorstandsmitglieder auf die Probleme hin, die durch die Corona-Pandemie entstanden sind. Spiel- und Trainingsbetrieb musste eingestellt, wieder hochgefahren und wieder eingestellt werden. Diese Tatsache war und ist besonders traurig für die Jugendfußball Kinder und das Kinderturnen. Die Kinder konnten und können sich immer noch nicht mit anderen messen und ihre Fähigkeiten ausleben.

Trotz der Corona Pandemie gab es viel Positives aus dem Vorstand und den Abteilungen zu berichten:
die Anzahl der Mitglieder hat sich im vergangenen Vereinsjahr um 13 Personen auf 735 Mitglieder erhöht. Die Liquidität der Abteilungen und des Hautvereins liegen bei einem mittleren 5-stellingen Betrag. Die Corona bedingte Einnahmenausfälle durch Nichtdurchführung der Schlagernacht, der Sportwoche und des Weihnachtsmarktes belaufen sich auf 10 – 15 Tsd. €.
Ortsvorsteher Christoph Brender hat die Unterstützung des Ortschaftsrates mit einem 4-stellingen Betrag wegen der Einnahmeausfälle zugesagt.

Zu Beginn des Jahres hatte der Vorstand sein Okay für die Errichtung eines Car-Sharingplatzes des Anbieters Stadtmobil auf dem Sportplatzgelände gegeben.

Im Jugendfußballbereich haben sich die Jungs und Mädels des JFV Freiburg Ost mit den Kappler Spieler/innen auf guten Plätzen etabliert.
Bei den Kleinsten, E- Jugend bis Bambini, gab es einen riesigen Zulauf. Zumeist trainierten 15 – 20 Kinder in den Mannschaften.

Nachdem sich Andi Lehr und Jens-Uwe Albrecht als Trainer der 1. Fußballmannschaft zurückgezogen hatten, konnte das junge Trainerteam mit Nico El und Dominik Ruh ihre Trainerfähigkeiten nur kurz unter Beweis stellen. Dann wurde die Saison vorzeitig abgebrochen.

Die Abteilung Fit&Gym startete positiv ins neue Vereinsjahr mit Malini Ganter als neue Zumba- Trainerin und Verena Meier als Nachfolgerin von Annette Kaltenbach als Leiterin der Dienstagsgruppe.

Ebenfalls positiv entwickelte sich die Abteilung Sport mit Handicap. Neben 2 Erwachsenen Gruppen gibt es neu 1 Gruppe für Kinder und Jugendliche.

Sehr positiv hatte sich das Bemühen des Teams um den Neubau eines Vereinshauses gestaltet. Zusammen mit dem Vereinsmitglied und Projektentwickler Herr Kitzelmann kann ein Neubau gelingen. Im Teileigentum möchte der Sportverein im UG den sportfunktionellen Bereich errichten. Mit entsprechenden Zuschüssen der Stadt Freiburg und dem BSB sollte das möglich sein. Im OG möchte Herr Kitzelmann die Gastwirtschaft errichten.

Nach den Berichten wurde 1 Sportler für 30 Jahre und 1 Sportlerin für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Sie erhielten ein Präsent, lobende Worte und ein herzliches Dankeschön für ihre Treue zum Verein. Den 4 nicht anwesenden Mitgliedern werden die Glückwünsche nachgereicht.

Dem Vorstand wurde von der Versammlung die Entlastung erteilt

Zum Tagesordnungspunkt Neuwahlen hatte Alfons Wiesler bereits zu Beginn darüber informiert, dass er für einer Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung steht. Nach 17 Jahren 1. Vorstand möchte er das Amt in jüngere Hände übergeben. Auch Renate Schlegel als Schriftführerin steht nach 7 Jahre nicht mehr zur Verfügung.
Petra Gelfort wurde als 1. Vorständin vorgeschlagen und gewählt. Sie nimmt das Amt an. In ihrem  Statement erklärte sie, dass der Vorstand zukünftig durch neue Gesichter und neue Struktur neu ausgerichtet und die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden soll. Im ersten Schritt schlug sie Stefan Müller als 2. Vorstand vor. Stefan Müller war krankheitsbedingt nicht anwesend, erklärte aber in einem Schreiben, dass er m Falle seiner Wahl als 2. Vorstand dieses Amt annehmen würde. Stefan Müller wurde als 2. Vorstand von den Mitgliedern gewählt. Klaus Nerz wurde als Finanzvorstand in seinem Amt bestätigt. Mira Semik übernahm die Tätigkeit als Schriftführerin.

Christoph Brender gratulierte dem neuen Vorstand und dankte Alfons Wiesler für seine langjährige Vorstandstätigkeit. Im Namen aller Kappler Vereine dankte Christoph Brender für die konstruktive Zusammenarbeit. Das Errichten eines Car-Sharing Platzes auf dem Sportplatzgelände für die Kappler Bevölkerung stellte Christoph Brender besonders heraus.

Klaus Nerz bedankte sich im Namen der gesamten Vorstandschaft bei Alfons Wiesler nicht nur für 17 Jahre 1. Vorstand beim SV Kappel sondern auch für die vielen Jahre zuvor, die er aktiv am Vereinsgeschehen beteiligt war. Klaus Nerz bedankte sich ebenfalls bei Renate Schlegel für  7-jährige Tätigkeit als Schriftführerin. Als Abschiedsgeschenk soll es im Sommer 2021 ein Fest geben, zu dem Alfons und Renate nur den Termin bestimmen und die Gästeliste vorlegen. Der Rest wird wie von Zauberhand erledigt werden. Außerdem schlug Klaus Nerz der Versammlung vor, Alfons Wiesler zum Ehrenvorsitzenden und Renate Schlegel zum Ehrenmitglied zu ernennen. Die Mitglieder nahmen den Vorschlag einstimmig an.

Zum Schluss bedankte sich Petra Gelfort bei den Mitgliedern für ihr Kommen und wünschte allen „Bleibt gesund“.