Mat(s)ch-Winner

Jetzt wird es wirklich langsam Zeit, dass der Kunstrasen kommt … Denn der gute, alte, top-gepflegte Rasenplatz macht seinem Namen wirklich nicht mehr Ehre. In die Mangel genommen von den Wetterkapriolen der letzten Wochen gleicht der Platz nun eher einem offenen Feld mit – je nach Wasserzufuhr von oben – kleinen und größeren Schlammpfützen.

Mit Schlamm kann man irgendwie trotzdem leben, und so war die E-Mädchen-Mannschaft am 21. November auch wild entschlossen, wenigstens eins der ausgefallenen Spiele endlich nachzuholen. Womit niemand gerechnet hatte, war der Umstand, dass ein Teil der Stromleitungen wohl schon gekappt worden war, und somit der Platz nur auf der Hangseite beleuchtet war. Bei einem Abendspiel keine gute Voraussetzung, denn ein Tor lag mehr oder weniger im Dunklen.

Nach einigem Hin und Her, vielen Helfern und großem Verständnis der gegnerischen Mannschaft (Danke an die SpVgg Buchenbach!) fand das Spiel auf einem „selbstgebauten“ und nur mit Hütchen abgegrenzten Feld an der beleuchteten Seite des Platzes statt. Mit mächtigem Elan und zahlreichen Matscheinlagen, aber auch viel Spaß wurde dann das Spiel mit Verspätung ausgetragen.

Die Kappler Mädchen gingen mit einem 4:0 als Siegerinnen vom Platz, aber als Mat(s)ch-Winner konnten sich wirklich alle Spielerinnen fühlen. So ganz nebenbei wurden übrigens auch neue Fußballschuhe „eingeweiht“ (oder vielleicht doch eher „eingeweicht“?)!