Info zur Mitgliederversammlung

05.07.2019 im „Stammtisch“

27 Mitglieder und 8 Gäste haben die Versammlung verfolgt.

Zu Beginn begrüßt der 1. Vorstand Alfons Wiesler die Mitglieder sowie Hermann Dittmers, Christiane Kramer als politische Vertreter Kappels und die Vereinsvorstände.

Alfons Wiesler berichtet über das erfolgreiche Arbeiten im vergangenen Vereinsjahr:

Das Highlight war die Eröffnungsfeier des neu gestalteten Sportplatzgeländes mit dem Kunstrasen, dem Multifunktionsfeld und der Outdoor-Muckibude. Er bedankt sich für die großzügige Unterstützung des Ortschaftsrates Kappel, städtischer Ämter, des Badischen Sportbundes, privater Spender und vielen arbeitsfreudigen Helfern.
Herr Wiesler weist darauf hin, dass der Kappler Kunstrasen mit dem Naturprodukt Kork als Füllmittel und nicht mit dem umstrittenen Kunststoffgranulat ausgestattet ist.
– Für die Pflege des Rasenplatzes und des Kunstrasen muss der Fuhrpark erneuert werden. Ein großes Dankeschön für die finanzielle Unterstützung geht an den Ortschaftsrat.
– Erste Arbeiten zur Umgestaltung des Parkplatzes sind durchgeführt.
– Das 20. Helmut Rombach-Gedächtnisturnier, die Kappler Schlagernacht sowie der Weihnachtsmarkt werden positiv bewertet.

Der Vorstand hat sich mit dem Thema Datenschutz befasst und dazu entsprechende Maßnahmen beschlossen.

Über die Mitgliederentwicklung und Finanzen berichtet Klaus Nerz. Der Verein hat 722 Mitgliedern,
12 weniger als im Vorjahr.
Die Liquidität der Abteilungen und des Hauptvereins beträgt 29.974,33€.
Die Einnahmen = 165.334€, Ausgaben = 122.262€. Überdeckung =43.071€. Darlehen für Neubau Sportgelände =  207.395€. Wenn die Zuschüsse für den Sportstättenbau von Stadt, Land und Badischem-Sportbund geflossen sind, ist der SV Kappel in 2 Jahren schuldenfrei.

Über tolle Ergebnis und zähes Kämpfen berichten die Abteilungsleiter/innen aus ihren Bereichen.

Die 1. Fußballmannschaft schafft nach hartem Kampf am letzten Spieltag mit den Trainern Andreas Lehr und David Schmitt den Klassenerhalt. Die 2. Mannschaft um Trainer Michel Zürcher und Cedric Schulze erreichen einen respektablen 6. Tabellenplatz.
Harry Rosteck informiert über Neubesetzung der Abteilung Fußball. Nach 12 Jahren übergibt er seinen Posten. Das neue junge Team besteht aus Michael Risch und Simon Passmore für die Aktiven und Christin Rothe und Olaf Baumann für den Jugendbereich. Der Vorstand bedankt für Harrys engagierte und konstruktive Mitarbeit mit einem Geschenk.
Harry Rosteck steht kurz vor der Gründung einen Fußballfördervereins für den SV Kappel. Deren Vorsitz er übernehmen wird.

In Bereich Jugendfußball spielen in der Saison2018/19 188 Kinder und Jugendlichen in 15 Mannschaften. Davon 10 Mannschaften im Trikot des Jugendfördervereins Freiburg-Ost e. V.
4 Mannschaften sind Mädchen-Mannschaften. Zur Saison 2018/2019 spielen die A – C-Junioren und die B – E-Juniorinnen als Mannschaften des JFV-Freiburg-Ost e.V. Der JFV besteht aus SV Kappel, SV Ebnet  und der Fußballabteilung der FT 1844. Ziel ist, dass alle Kinder und Jugendlichen leistungsgerecht Fußball spielen können. Die Spieler/innen bleiben Mitglied im Stammverein SV Kappel, sie erhalten eine zusätzliche Spielberechtigung für den JFV. Erste Erfolge zeichnen sich ab. Die B-Juniorinnen sind nun in die Oberliga aufgestiegen und 5 Mannschaften belegen 1.-3. Plätze in der Tabelle. Respekt!! 31 Trainern und 3 Betreuern zum Teil erfahrene „Papa/Mama-Trainer“, zum Teil lizensierte Trainer/innen arbeiten mit den Kinder. Petra Gelfort bedankt sich bei allen Trainer, Betreuer der alten und er neuen Jugendleitung.

 

Ende 2014 hat sich die Abteilung einen 5-Jahresplan vorgenommen. Petra Gelfort hält Rückschau. Bis auf den Neubau/Umbau des Vereinshauses sind alle Vorhaben durchgeführt. Momentan herrscht in dem diesem Thema „Stagnation“. Sobald sich Ortschafts- und Gemeinderat konstituiert haben wird ein neuer Vorstoß unternommen. Sollten sich die Neubaupläne Größenordnung von
1,2 Mio € – zerschlagen, geht es in 2 Schritten weiter: Haus der Vereine oder Umbau und Erweiterung des vorhandenen Vereinsheimes.

Für 150 Mitglieder der Abteilung Fitness & Gymnastik gibt es 8 unterschiedliche Sportangebote. Als Kurs wird angeboten: HIP-HOP für Kids, Yoga und Pilates für Erwachsene und neu hinzugekommen Zumba.

Über das Kinderturnen berichtet Ulla Weber, dass ca. 100 Kinder zwischen 1 und 10 Jahren in fünf Gruppen ihren Bewegungsdrang ausleben dürfen. An Groß- und Kleingeräten, mit verschiedenen Materialen an tollen Übungslandschaften werden die individuellen Fähigkeiten der Kinder gefördert.
Für die Kooperation Schule-Verein und die Betreuung während der Bundesjugendspiele der Erstklässler engagieren sich Ulla und Siggi Weber leidenschaftlich.

In der Abteilung Sport mit Handicap betreuen 2 Helfer/innen und 2 Übungsleiterinnen in 2 Gruppen 23 Frauen und Männer. Eine bürokratische Herausforderung ist die Verordnung und Abrechnung mit den Krankenkassen.

Erstmalig ehrt Bernd Dörflinger 7 Mitglieder langjährige Vereinsmitgliedschaft. 4 Mitglieder erhalten für 30 Jahre und 3 Mitglieder für 40 Jahre ein Geschenk, viele lobende Worte und ein herzliches Dankeschön für ihre Treue zum Verein.

Den Antrag des Vorstands an die Mitgliederversammlung über eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge und des Abteilungszuschlags Fußball stellt Klaus Nerz. Er weist darauf hin, dass die Erhöhung des Abteilungszuschlags im Jugendförderverein Freiburg-Ost e.V. begründet ist. Die Jugendspieler ab D-Jugend werden von gut ausgebildeten und bezahlten Trainer trainiert.
Der Erhöhung stimmt die Versammlung ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltung zu.
Demnach erhöhen sie Beiträge um 5% ab 01.09. 2019 auf:
115€ Erw. 105€ Senioren; 68€ Kinder/ Jugendl. bis 18 oder Schüler/ Studenten mit gültigem Studentenausweis; 47€ passive Mitglieder
Abteilungszuschlag Fußball Basis 20€ (bis E-Jugend, alte Herren, Freizeitmannschaften), ab
E-Jugend 50€ (Vorgabe 2019 unter Jahrgang 2010)
Sonderbeitrag Kunstrasen (letztmalig): 40€ Erw.; 30€ Kinder/Jugendl bis 18 oder Schüler/ Studenten mit gültigem Ausweis
ab 01.01.2020 Abteilungszuschlag Fußball: Basis 20€ (bis E-Jugend, alte Herren, Freizeitmannschaften; ab E-Jugend 90€ (Vorgabe Jahrgang zum 01.09. eines Jahres)
Ein Familien/Partnernachlass ersetzt den bisherigen Partnerbeitrag. 2 Mitglieder 20%,
3 Mitglieder 30% usw. bis max. 7 Mitglieder 70%

Zum Ende der Versammlung spricht Ortsvorsteher Hermann Dittmers dem Vorstand und den Mitgliedern seinen Respekt für die hervorragende Leistung in Bezug auf den 5-Jahresplan, die geleistete Arbeit und die Finanzen aus. Er gratuliert den geehrten Mitglieder und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen. Herr Dittmers gibt einen Ausblick auf die Vision „Haus der Vereine“