Fußball-Mädchen bei Bezirksmeisterschaft erfolgreich!

Mit gleich zwei Mädchen-Mannschaften war die Spielgemeinschaft des SV Kappel und SV Ebnet bei den Bezirkshallenfutsalmeisterschaften am vergangenen Wochenende erfolgreich. Nachdem sich beide Teams zuvor in einem Ausscheidungswettkampf das Ticket für die Endrunde in Emmendingen gesichert hatten, ging es am 21. Januar dann mit je fünf weiteren Mannschaften aus dem Bezirk Freiburg um die ersten Plätze.

Die E-Juniorinnen konnten sich bei den Meisterschaften einen guten dritten Platz sichern. Dieser ist insofern hoch zu bewerten, als dass die Mannschaft mit einem im Vergleich sehr jungen Team angetreten war. Im Halbfinale musste sich das Team noch dem FV Windenreute geschlagen geben. Im Spiel um den dritten Platz konnten die Mädchen dann jedoch in einem spannenden Match die Mannschaft des SVO Rieselfeld bezwingen.

Der Meistertitel der D-Juniorinnen wurde hingegen in einem wahren Fußball-Krimi gewonnen. Während die Qualifizierungsrunde souverän von den Mädchen gemeistert wurde, sorgte schon das Halbfinale gegen den SV Biederbach für einen erhöhten Pulsschlag bei den Trainern. Das Team hatte zwar immer wieder Torchancen, konnte aber nicht verwandeln. Erst in den letzten vier Sekunden der Spielzeit gelang den Spielerinnen das ersehnte Tor und damit die Fahrkarte für das Finale. Das Endspiel gegen den SVO Rieselfeld war dann an Spannung nicht zu überbieten. Immer wieder kamen die Mädchen vor das Tor, konnten aber nicht punkten. So musste das Finale dann über ein Sechsmeter-Schießen entschieden werden. Laura Gießmann (als Torhüterin) und die drei mutigen Torschützinnen Cecilia Gießmann, Alva Lorenzen und Emma Unterrainer hatten in einem packenden Endkampf dann aber doch die besseren Nerven und sicherten dem Team den ersten Platz. Mit diesem tollen Erfolg hat sich die Mannschaft nun auch für die Südbadische Meisterschaft am 25. Februar qualifiziert.